ESK Aschau Brandenberg Landesmeister der Herren

Veröffentlicht von Christian Ritzer am 05.01.2020

ESK Aschau Brandenberg Landesmeister der Herren

Die Landesmeisterschaft der Herren wurde am 04/05.01.2020 in der Eisarena Kundl durchgeführt. Den Titel holten sich mit 39:21 die Eisstocksportler vom ESK Aschau Brandenberg. Trotz der Finalniederlage steigt auch der ESC Kleinboden zur Bundesliga 2 in Weiz (ST) auf. Im Spiel um den dritten Rang (33:29) blieb die Mannschaft vom SV Langkampfen siegreich. Dahinter folgten die an beiden Tagen stark aufspielenden Nachwuchsspieler vom ESV Brandenberg.

Was genau am ersten Tag im Grunddurchgang geschehen war vermochten auch die besten Kenner der Szene nicht zu erklären. Eine Handvoll Mitfavoriten hatten es überraschenderweise nicht in das Aufstiegsplayoff geschafft. Mit z.B. Angerberg 2, Fritzens oder Bad Häring 1 waren Fixgrößen der letzten Jahre nicht im Aufstiegskampf mit dabei. Stattdessen spielten sich erfreulicherweise Junge Kräfte in die Aufmerksamkeit. Am Ende standen dann aber doch die Routiniers auf den Aufstiegsplätzen. Trotzdem gebührte speziell dem ESV Brandenberg für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit höchste Anerkennung. Wie von Rudolf Mühlegger (TLEV Vizepräsident) im Rahmen der Siegerehrung treffend bemerkt wurde zahlt sich eine konsequente Nachwuchsarbeit aus. Wünschenswert wäre, dass dem Beispiel noch zahlreiche weitere Vereine folgen.

Großes Lob gab es auch für die sehr junge Schiedsrichterin Stefanie Wörgötter welche an beiden Tagen die „Männer gut im Griff hatte“. Mit ihrer ständigen Präsenz am Eis zeigte sie, dass es möglich ist die immer häufiger werdenden Spielzeitüberschreitungen einzudämmen. Vielleicht ist es ein erster Schritt damit im Schiedsrichterwesen ein neues Selbstbewustsein Einzug hält.

Ergebnis Landesmeisterschaft Herren Eisstocksport 2020

0 Kommentare
Kommentar schreiben